Yvonne Hanke
Rechtsanwältin

Geboren 1980, Studium der Rechtswissenschaften in Hannover, Erste Juristische Staatsprüfung 2004, Rechtsenglisch am Cambridge Law Studio 2006; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. Peter Salje in der juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover 2004 – 2009; Zweite Juristische Staatsprüfung 2012; Rechtsanwältin in der Kanzlei seit 2013

Interessenschwerpunkte: EEG/KWKG, Europäisches Energie- und Beihilferecht, Energiewirtschaftsrecht, Energievertragsrecht

Rechtsanwältin Yvonne Hanke ist im Schwerpunkt mit Fragestellungen des EEG und KWKG befasst. Im Bereich des EEG setzt sie Netzanschlüsse und Rückforderungsansprüche wegen ungerechtfertigt auferlegter Netzausbaukosten durch und ist als Gutachterin, derzeit insbesondere zum Anlagenbegriff, tätigt. Intensiv ist sie zudem im Europäischen Beihilferecht tätig und verteidigt hierbei nationale Entlastungstatbestände, von denen die energieintensive Industrie profitiert. Sie vertritt dabei die begünstigten Unternehmen und Interessenverbände im Rahmen von Beihilferechtlichen Prüfungsverfahren, fertigt beihilferechtliche Stellungnahmen und erarbeitet Risikoanalysen. Zu ihrem Tätigkeitsbereich zählen außerdem Fragestellungen zum Thema der Kraftwerksregulierung, dem Einspeisemanagement und der besonderen Ausgleichsregelung.

Kontakt:
Maria Drefs
Sekretariat Yvonne Hanke
30161 Hannover
Drostestraße 16

Fon 0511-538 999-92
Fax 0511-538 999-33
drefs@ritter-gent.de

www.ritter-gent.de