VEA-Preisindex vom 27.04.2020

Großhandelspreise geben wieder nach

Der VEA-Preisindex ist ein 14-tägiger Service des VEA Bundesverbandes der Energie-Abnehmer (e.V.).

Preistrend
Hohe Volatilitäten zeichnen den Großhandel aktuell aus. In den vergangenen 14 Tagen konnte ein stetes Auf und Ab bei den Strom- und Gaspreisen beobachtet werden. Insgesamt gaben die Preise in den letzten 2 Wochen allerdings nach. Beim Strom ist das aktuelle Niveau deutlich oberhalb der Preise von Ende März, während sich Gas langsam wieder den historischen Tiefstständen nähert. Die weitere Entwicklung der Energiepreise wird maßgeblich vom weiteren Verlauf der Nachfrage, sprich vom
Wiederhochfahren der Wirtschaft abhängen. Mit Prognosen über die weitere Preisentwicklung tun sich die Analysten sehr schwer, da niemand vorhersagen kann, ob und wie schnell die Coronapandemie überwunden
wird. Auf hohe Volatilitäten bei den Energiepreisen sollten sich die Marktteilnehmer einstellen, da die Erwartungshaltung über die wirtschaftliche Erholung durch neue Informationen schnell in beide Richtungen verändert werden kann. Das aktuelle niedrige Preisniveau bietet den Unternehmen aber auch die Chance, sich jetzt zu günstigen Konditionen mit Energie – insbesondere Gas – einzudecken. In der aktuellen Preissituation zeigen sich die Vorteile von Tranchenverträgen. Diese bieten den Unternehmen die Option, sehr kurzfristig Energie zubeschaffen.

Strompreisentwicklung
Aktuell wird das Baseprodukt 2021 bei ca. 37,40 €/MWh und das Peakprodukt 2020 bei 46,70 €/MWh gehandelt. Dies bedeutet einen Preisrückgang in den letzten zwei Wochen beim Baseprodukt von 1,30 €/MWh und beim Peakprodukt von 1,20 €/MWh. Base 2022 kostet derzeit 41,00 €/MWh und Base 2023 liegt bei 43,20 €/MWh. Damit haben sich in den vergangenen 14 Tagen das Base 2022 um 1,50 €/MWh und das Base 2023 um 1,70 €/MWh verbilligt.

Gaspreisentwicklung
Der Gaspreis 2021 liegt im Großhandel aktuell bei rund 12,70 €/MWh. Damit ist der Gaspreis gegenüber dem Stand von vor zwei Wochen um rund 0,80 €/MWh gefallen. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres wurde das Base 2020 bei rund 20,30 €/MWh gehandelt, also 7,60 €/MWh teurer als heute. Derzeit kostet Gas für die Belieferung in 2022 rund 14,30 €/MWh (Preisrückgang um rund 0,80 €/MWh in den letzten 14 Tagen) und in 2023 rund 15,60 €/MWh (0,70 €/MWh billiger im Vergleich zum Preisstand von vor 14 Tagen).

VEA Newsletter vom 27.04.2020
Die Preisentwicklungen für Öl, Kohle und CO2-Zertifikate finden Sie mit weiteren Informationen des VEA aus der Energiewelt im aktuellen VEA-Newsletter, der hier zum Download bereitsteht.

Kontakt und Inhaltliche Verantwortung
Fragen zum VEA-Preisindex beantwortet Ihnen gern Herr GF Christian Otto (E-Mail: cotto@vea.de). Für die Inhalte des vorstehenden VEA-Preisindex ist ausschließlich der VEA verantwortlich.

Download hier