BMUB erlässt Kleinserien-Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprodukten

Print Friendly, PDF & Email

Das BMUB hat am 1. November 2017 die Richtlinie zur Förderung von innovativen marktreifen Klimaschutzprodukten im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (Kleinserien-Richtlinie) erlassen.

Die Richtlinie soll ökonomische Anreize für den Marktzugang klimaschonender Technologien schaffen. Durch die im Rahmen dieser Richtlinie geförderten Projekte sollen zusätzlich Treibhausgasemissionen in Höhe von bis zu 20 000 t CO2 pro Jahr vermieden werden.

Gefördert werden sollen:

  • Kleinstwasserkraftanlagen in technischen Installationen bis 30 kWel. (Kleinstwasserkraftanlagen);
  • Anlagen zur lokalen Sauerstoffproduktion (Sauerstoffproduktion);
  • Dezentrale Einheiten zur Wärmerückgewinnung aus Abwasser in Gebäuden (Wärmerückgewinnung);
  • Bohrgeräte für innovative Erdwärmespeichersonden (Bohrgeräte).

Antragsberechtigt sind mitunter private Unternehmen unabhängig von der Art ihrer Tätigkeit, kommunale Unternehmen und teilweise auch Privatpersonen.

Die Richtlinie tritt am 1. März 2018 in Kraft. Ihre Gültigkeit endet am 28. Februar 2021.