Veranstalter Datum Veranstaltung Beschreibung Beschreibung Aktion
27.11.2019 Compliance und persönliche Haftungsrisiken – Wer haftet wann?

Verschoben, neuer Termin folgt!

  • Verantwortung und Haftung bei der Verletzung energierechtlicher Melde- und Anzeigepflichten, umweltrechtlicher Betreiberpflichten sowie arbeits- und produktsicherheitsrechtlicher Organisationsanforderungen etc.
  • Wann haftet die Geschäfts- oder Abteilungsleitung persönlich?
  • Wie funktioniert eine wirksame Pflichtendelegation, welche Haftungsrisiken lassen sich outsourcen?
  • Aus der Praxis: Aktuelle Haftungsfälle aus den Bereichen Energie, Umwelt, Arbeits- und Produktsicherheit

Verschoben, neuer Termin folgt!

Themen: Verantwortung, Haftung und wirksame Pflichtendelegation bei energie-, umwelt-, produkt- und arbeitssicherheitsrechtlichen Pflichten (z.B. Melde- und Anzeigepflichten, Betreiberpflichten etc.)

28.11.2019 Der Weg zum "richtigen" Messkonzept nach EEG, neuen Hinweisen zum Messen und Schätzen der BNetzA und ISO 50001.

Nachdem viele Unternehmen ihre Drittmengen bestimmt und ihre Meldepflichten zum 31.05. erfüllt haben, müssen Sie bis zum 01.01.2021 ein rechtskonformes Messkonzept errichten. Im Zusammenhang mit der Errichtung des Messkonzepts stellen sich schon nach dem EEG vielfältige Praxisfragen: Welche Drittverbräuche müssen zwangsweise über geeichte (1/4 h-) Zähler abgegrenzt werden? Wann darf wegen eines unvertretbaren Aufwandes geschätzt werden? Welche Schätzgrundlagen sind ggf. rechtskonform? Alles Fragen, die wir in unserem Workshop klären werden. Dabei werden wir uns selbstverständlich vertieft mit den neuen zur Konsultation gestellten Hinweisen zum Messen und Schätzen der BNetzA auseinandersetzen! Zudem werden wir Praxisbeispiele behandeln, die wir gemeinsam mit Herrn Prof. Dr.-Ing. Christof Bauer aufarbeiten werden. Weitere Anforderungen an das „richtige“ Messkonzept kommen aus der ISO 50015 als Ergänzung der ISO 50001. Welche Vorgaben dies sind, werden uns die Fachleute von cp energie (https://www.cp-energie.de) erläutern.

Themen: BNetzA-Hinweise zu Messen und Schätzen, Drittmengenabgrenzung, Messkonzept nach EEG und ISO, Praxisfälle

Gastreferenten: Prof.-Dr. Ing. Christof Bauer, Mark Jüttner
4./5.12.2019 LEGAL ®EVOLUTION Expo & Congress 2019

Die LEGAL ®EVOLUTION ist Europas wegweisende Kongressmesse für die gesamte Wirtschaftskanzlei, Rechtsabteilung und Compliance-Abteilung – dieses Jahr mit über 1.100 Teilnehmern, 70 Ausstellern, 50 Vorträgen und Panels, 15 Workshops, 80 Coachings und dem neuen Legal World Café.

LEGAL ®EVOLUTION Expo & Congress 2019 findet am 4. und 5. Dezember im Kap Europa in Frankfurt a.M. statt. Zu den thematischen Schwerpunkten des Kongresses gehört in diesem Jahr das materielle Recht der digitalen Wirtschaft unter anderem mit Vorträgen von Prof. Dr. Sebastian Omlor, LL.M. (NYU), Prof. Dr. Martin Ebers, PD Dr. Martin Fries und weiteren Wissenschaftlern und Praktikern.

Zu den Rednern gehören in diesem Jahr u.a. Dr. Eva Kühne-Hörmann (Hessische Justizministerin), Georg Eisenreich (Bayerischer Justizminister), Michaela Kay (Geschäftsführerin Bombardier Transportation und Head of Contracts, Legal Affairs CEC), Nora Teuwsen (General Counsel und Head of Compliance Swiss Federal Railways) und viele mehr. Die aktuelle Referentenliste finden Sie auf www.LEGAL-REVOLUTION.com.

Aussteller aus zehn Ländern zeigen Ihnen die führenden Dienstleistungen, IT-Lösungen und Managed Legal Services für Recht und Compliance. Das aktuelle Ausstellerverzeichnis finden Sie auf www.LEGAL-REVOLUTION.com.

Ihre Vorteile:

Durch unsere Zusammenarbeit mit der LEGAL ®EVOLUTION können wir Ihnen für Ihren Besuch Vorzugskonditionen bieten. Der ID-Code RGCEvolution bietet Ihnen einen Nachlass von 15 % auf alle Ticketpreise einschließlich der aktuellen Frühbucherpreise.

So melden Sie sich an:

  1. Bitte wählen Sie auf https://legal-revolution.com/de/tickets Ihr gewünschtes Ticket aus.
  2. Bitte geben Sie im 1. Anmeldeschritt bei "ID-Code (falls vorhanden)" Ihren Code "RGCEvolution" ein und führen den Anmeldeprozess fort.

E-Mail: info@LEGAL-REVOLUTION.com

Tel. +49 69 3487 920-92

Themen: Das materielle Recht der digitalen Wirtschaft, Legal Tech und Compliance Management

17.12.2019 Kompaktseminar: Krankheit, BEM und personenbedingte Kündigung

Das Auftreten von Krankheit und Behinderung im Arbeitsverhältnis verunsichert oft nicht nur Arbeitnehmer, sondern auch Personaler und Führungskräfte.

Wie ist mit der Situation umzugehen, wenn ein Arbeitnehmer ständig kurzzeitig erkrankt ist? Wie lange und wie oft muss Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall geleistet werden? Ab wann muss ein sog. BEM (= betriebliches Eingliederungsmanagement) angeboten werden und wie ist die Einladung zu formulieren?

Wir stellen Ihnen die neueste Rechtsprechung zu den Themen „Krankheit“, „BEM“ und „personenbedingte Kündigung“ vor und machen uns gemeinsam mithilfe von praxisrelevanten Fallbeispielen mit den gesetzlichen Anforderungen vertraut.

Der Ablauf des BEM und dessen Implementierung in die betrieblichen Prozesse bildet einen Schwerpunkt. Um Ihnen das Übel der Formalitäten zu ersparen, versorgen wir Sie auch mit den hierfür erforderlichen Mustern.

Unser Ziel ist es, Ihnen aufzuzeigen, wie Sie den Umgang mit Krankheit im Arbeitsverhältnis rechtssicher gestalten können.

Themen: Arbeitsunfähigkeit, Langzeiterkrankung, häufige Kurzerkrankung, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Betriebliches Eingliederungsmanagement, krankheitsbedingte Kündigung
21.01.2020 To do Liste 2020

Auch im kommenden Jahr 2020 bieten der VEA gemeinsam mit Ritter Gent Collegen - wieder die nachgefragten Schulungen „To-do-Liste Energie 2020“ an. Damit Ihr Unternehmen keine fristgebundene Aufgabe übersieht und somit Sanktionen oder Vergünstigungen riskiert, gehen wir im Rahmen der Schulungen in der Chronologie des Kalenderjahres die bestehenden energierechtlichen Privilegierungsmöglichkeiten und Pflichten durch, weisen auf notwendige Anträge, Anzeigen und Meldungen hin und nennen die einzuhaltenden Fristen.

Themen: Auflistung aller relevanten Fristen für Anträge, Anzeigen und Meldungen zur Wahrung von Privilegien und Vermeidung von Sanktionen im energiewirtschaftlichen, energiesteuerlichen und energierechtlichen Umfeld

22.01.2020 To do Liste 2020

Auch im kommenden Jahr 2020 bieten der VEA gemeinsam mit Ritter Gent Collegen - wieder die nachgefragten Schulungen „To-do-Liste Energie 2020“ an. Damit Ihr Unternehmen keine fristgebundene Aufgabe übersieht und somit Sanktionen oder Vergünstigungen riskiert, gehen wir im Rahmen der Schulungen in der Chronologie des Kalenderjahres die bestehenden energierechtlichen Privilegierungsmöglichkeiten und Pflichten durch, weisen auf notwendige Anträge, Anzeigen und Meldungen hin und nennen die einzuhaltenden Fristen.

Themen: Auflistung aller relevanten Fristen für Anträge, Anzeigen und Meldungen zur Wahrung von Privilegien und Vermeidung von Sanktionen im energiewirtschaftlichen, energiesteuerlichen und energierechtlichen Umfeld

28.01.2020 To do Liste 2020

Auch im kommenden Jahr 2020 bieten der VEA gemeinsam mit Ritter Gent Collegen - wieder die nachgefragten Schulungen „To-do-Liste Energie 2020“ an. Damit Ihr Unternehmen keine fristgebundene Aufgabe übersieht und somit Sanktionen oder Vergünstigungen riskiert, gehen wir im Rahmen der Schulungen in der Chronologie des Kalenderjahres die bestehenden energierechtlichen Privilegierungsmöglichkeiten und Pflichten durch, weisen auf notwendige Anträge, Anzeigen und Meldungen hin und nennen die einzuhaltenden Fristen.

Themen: Auflistung aller relevanten Fristen für Anträge, Anzeigen und Meldungen zur Wahrung von Privilegien und Vermeidung von Sanktionen im energiewirtschaftlichen, energiesteuerlichen und energierechtlichen Umfeld

29.01.2020 To do Liste 2020

Auch im kommenden Jahr 2020 bieten der VEA gemeinsam mit Ritter Gent Collegen - wieder die nachgefragten Schulungen „To-do-Liste Energie 2020“ an. Damit Ihr Unternehmen keine fristgebundene Aufgabe übersieht und somit Sanktionen oder Vergünstigungen riskiert, gehen wir im Rahmen der Schulungen in der Chronologie des Kalenderjahres die bestehenden energierechtlichen Privilegierungsmöglichkeiten und Pflichten durch, weisen auf notwendige Anträge, Anzeigen und Meldungen hin und nennen die einzuhaltenden Fristen.

Themen: Auflistung aller relevanten Fristen für Anträge, Anzeigen und Meldungen zur Wahrung von Privilegien und Vermeidung von Sanktionen im energiewirtschaftlichen, energiesteuerlichen und energierechtlichen Umfeld

04.02.2020 To do Liste 2020

Auch im kommenden Jahr 2020 bieten der VEA gemeinsam mit Ritter Gent Collegen - wieder die nachgefragten Schulungen „To-do-Liste Energie 2020“ an. Damit Ihr Unternehmen keine fristgebundene Aufgabe übersieht und somit Sanktionen oder Vergünstigungen riskiert, gehen wir im Rahmen der Schulungen in der Chronologie des Kalenderjahres die bestehenden energierechtlichen Privilegierungsmöglichkeiten und Pflichten durch, weisen auf notwendige Anträge, Anzeigen und Meldungen hin und nennen die einzuhaltenden Fristen.

Themen: Auflistung aller relevanten Fristen für Anträge, Anzeigen und Meldungen zur Wahrung von Privilegien und Vermeidung von Sanktionen im energiewirtschaftlichen, energiesteuerlichen und energierechtlichen Umfeld

05.02.2020 To do Liste 2020

Auch im kommenden Jahr 2020 bieten der VEA gemeinsam mit Ritter Gent Collegen - wieder die nachgefragten Schulungen „To-do-Liste Energie 2020“ an. Damit Ihr Unternehmen keine fristgebundene Aufgabe übersieht und somit Sanktionen oder Vergünstigungen riskiert, gehen wir im Rahmen der Schulungen in der Chronologie des Kalenderjahres die bestehenden energierechtlichen Privilegierungsmöglichkeiten und Pflichten durch, weisen auf notwendige Anträge, Anzeigen und Meldungen hin und nennen die einzuhaltenden Fristen.

Themen: Auflistung aller relevanten Fristen für Anträge, Anzeigen und Meldungen zur Wahrung von Privilegien und Vermeidung von Sanktionen im energiewirtschaftlichen, energiesteuerlichen und energierechtlichen Umfeld

18.02.2020 Energiemanagement: „Update für Fortgeschrittene“ Die Umsetzung der Forderungen aus der Revision 2018 der ISO 50001 steht an. Ab Februar 2020 sind nur noch Audits nach neuer DIN EN ISO 50001:2018 zugelassen. Neben den Anforderungen aus den Normen ISO 50003, 50006, 50015ff findet hier endlich die Umsetzung der High-Level-Structure Eingang ins Energiemanagement. In der Praxis bedeutet dies zum einen eine zunehmend geforderte Detaillierung der Auswertung von Messungen und Daten zu Einflussfaktoren runtergebrochen bis auf die Ebene der wesentlichen Energieeinsätze (sogn. „SEU“ = significat energy use“). Zum anderen ist jetzt der Weg offen zu einem Aufbau eines echten integrierten Managementsystems aus Energie, Umwelt, Arbeitssicherheit und Qualität mit reduzierten Auditzeiten und einheitlichen Tabellen und Daten durch die Nutzung der entstehenden Synergien.

Themen: Neue Anforderungen aus der Revision der 50.001 anhand von Best-Practice-Erfahrungen. Was ist notwendig? Was ist angemessen?

03.03.2020 Schulung: Energiekennzahlen und Einflussfaktoren im Rahmen der Revision ISO 50001:2018 Kernaufgabe im Energiemanagement ist die Darstellung der fortlaufenden Verbesserung der Energieeffizienz. Welche Kennzahlen und Einflussfaktoren sind hier aus der Praxis aussagekräftig? Und wie prüfe ich die Eignung einer Kennzahl? In der Spezial-Schulung geht es vertiefend genau um diese Themen. Anhand von konkreten Excel-Beispielen werden Kennzahlensysteme aufgebaut und Analysen der Kennzahlenqualität u.a. über Regressionsanalysen durchgeführt.

Themen: Energiekennzahlen und Einflussfaktoren im Rahmen der Revision ISO 50001:2018

05.03.2020 Strategische Energiebeschaffung: Strom und Erdgas Da wir bis Ende 2022 auch die letzten Kernkraftwerke abschalten, steht der deutsche Kraftwerkspark vor großen Veränderungen. Dies wird nicht ohne Auswirkungen auf die Versorgungssicherheit und die Energiepreise bleiben. Wir wollen die Veränderungen diskutieren und verschiedene Lösungswege zur Bewältigung der kommenden Aufgaben aufzeigen.

Themen: Auswirkungen der Energiewende auf die Preisentwicklung und Diskussion von individuellen Einkaufsstrategien für Ihr Unternehmen.

Gastreferenten Henrik Hauptmeier, Clemens Schäfer

10.03.2020 Einsparpotentiale nutzen: Energieeffizienter Einsatz von Querschnittstechnologien Steigende Energiepreise und zunehmender Wettbewerbsdruck lassen die Steigerung der eigenen Energieeffizienz für Unternehmen immer mehr in den Mittelpunkt rücken. Mit dem vom VEA entwickelten Seminar "Einsparpotentiale nutzen: Energieeffizienter Einsatz von Querschnittstechnologien“ vermitteln wir den Seminarteilnehmern kompaktes Wissen zum aktuellen Stand der Technik im Bereich der Querschnittstechnologien sowie Lösungsansätze, um bislang ungenutzte Einsparpotenziale zu heben.

Themen: Grundlagen der Raumlufttechnik und Kälteerzeugung, Einsparpotenziale bei der Nutzung von Druckluft und wirtschaftliche Wärmeerzeugung und Wärmenutzung aus der Praxis

Gastreferent: Sascha Mench, Postberg + Co. GmbH

05.05.2020 Energiemanagement: „Update für Fortgeschrittene“ Die Umsetzung der Forderungen aus der Revision 2018 der ISO 50001 steht an. Ab Februar 2020 sind nur noch Audits nach neuer DIN EN ISO 50001:2018 zugelassen. Neben den Anforderungen aus den Normen ISO 50003, 50006, 50015ff findet hier endlich die Umsetzung der High-Level-Structure Eingang ins Energiemanagement. In der Praxis bedeutet dies zum einen eine zunehmend geforderte Detaillierung der Auswertung von Messungen und Daten zu Einflussfaktoren runtergebrochen bis auf die Ebene der wesentlichen Energieeinsätze (sogn. „SEU“ = significat energy use“). Zum anderen ist jetzt der Weg offen zu einem Aufbau eines echten integrierten Managementsystems aus Energie, Umwelt, Arbeitssicherheit und Qualität mit reduzierten Auditzeiten und einheitlichen Tabellen und Daten durch die Nutzung der entstehenden Synergien.

Themen: Neue Anforderungen aus der Revision der 50.001 anhand von Best-Practice-Erfahrungen. Was ist notwendig? Was ist angemessen?

12.05.2020 Strom- und Energiesteuern 2020 Im Jahr 2020 werden die Neuerungen im Bereich der Strom- und Energiesteuergesetzgebung erstmals konkrete Auswirkungen zeigen. Die Änderungen führen zu verschärften Anforderungen an die Unternehmen. Im Antragsverfahren ist festzustellen, dass die Zollbehörden die Gesetze und Verordnungen strikter und in einem engeren Rahmen anwenden. Auch steigen die Anforderungen an die Nachweispflicht.

Themen: Entlastungen von der Strom- und Energiesteuer, Praxistipps zur Außenprüfung, Gesetz zur Neuregelung der Stromsteuerbefreiung bei Stromerzeugungsanlagen und aktuelle Entwicklungen im Steuersegment

Gastreferent: Wolfgang Stolte , WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH

26.05.2020 Grundlagen der Energiebeschaffung für Strom und Erdgas Einführung in die Energiewirtschaft Hier bekommen Sie an einem Tag nicht nur den Dauerbrenner Energiebeschaffung und die damit verbundene Auswahl einer sinnvollen Beschaffungsstrategie vermittelt, sondern auch die Einsparpotenziale aus den Netzentgelten, Steuern und Abgaben aufgezeigt. Abgerundet wird der Tag mit Praxisbeispielen aus der Rechnungsprüfung. Hierbei geben wir Ihnen einen Überblick zu den verschiedenen Rechnungspositionen und den häufigsten Abrechnungsfehlern.

Themen: Energierechnungen verstehen lernen, Funktionsweise des Energiegroßhandels, Beschaffungsstrategien, Optimierung von Netzentgelten, Abgaben und Umlagen, Energieeffizienz im Netzwerk steigern.

18.06.2020 Einsparpotentiale nutzen: Energieeffizienter Einsatz von Querschnittstechnologien Steigende Energiepreise und zunehmender Wettbewerbsdruck lassen die Steigerung der eigenen Energieeffizienz für Unternehmen immer mehr in den Mittelpunkt rücken. Mit dem vom VEA entwickelten Seminar "Einsparpotentiale nutzen: Energieeffizienter Einsatz von Querschnittstechnologien“ vermitteln wir den Seminarteilnehmern kompaktes Wissen zum aktuellen Stand der Technik im Bereich der Querschnittstechnologien sowie Lösungsansätze, um bislang ungenutzte Einsparpotenziale zu heben.

Themen: Grundlagen der Raumlufttechnik und Kälteerzeugung, Einsparpotenziale bei der Nutzung von Druckluft und wirtschaftliche Wärmeerzeugung und Wärmenutzung aus der Praxis

Gastreferent: Sascha Mench, Postberg + Co. GmbH

24.06.2020 Energiemanager-Grundlagen-Schulung Ein Energieteam besteht aus dem Energiemanager, dem Energiebeauftragten und ggf. weiteren Mitarbeitern. Der Energiemanager verantwortet die organisatorische Aufrechterhaltung und fortlaufende Verbesserung des EnMS. Er muss daher von der obersten Leitung mit den nötigen Ressourcen und Kompetenzen ausgestattet werden. Diese Kompetenzen setzen sich aus den Anforderungen an ein Energiemanagementsystem, gesetzliche Rahmenbedingungen und ein technisches Grundlagen Wissen zusammen. Wir zeigen Ihnen Best-Practice-Beispiel direkt aus der Praxis. Was ist notwendig, was ist angemessen bzw. wie kann das erlernte Wissen bestmöglich in Ihrem Unternehmen Anwendung finden?

Themen: Energiemanager Schulung(Grundlagen)