RGC MANAGER
DIGITALE LÖSUNGEN FÜR ENERGIE-, UMWELT- UND ARBEITSSICHERHEITSRECHT

APP

Nutzen Sie unseren kostenfreien News-Service auf Ihrem Handy. So sind Sie werktäglich über aktuelle Vorschriften, Gesetzesinitiativen und Urteile informiert.

WEB-SOFTWARE

Die individuelle Software-Lösung für Ihr Unternehmen zur Information, ISO-Zertifizierung, Risikominimierung und Compliance. Online, passgenau, verständlich, bewährt.

TUTORIALS

Hier bilden sich Einsteiger und Profis fort. Unsere Tutorials geben Ihnen leichten Zugang zu komplexen Rechtsgebieten, aufbereitet von einem praxiserfahrenen Rechtsanwalts-Team.

Ich möchte jederzeit über
rechtliche Entwicklungen informiert
sein.

Ihr passendes Produkt

APP

Google PlayApp Store

Wir benötigen ein Rechtsregister
für die ISO-Zertifizierung, dürfen uns Pflicht-
verletzungen nicht erlauben oder müssen
ständig Gesetzesänderungen
im Blick behalten.

Ihr passendes Produkt

WEB-SOFTWARE

mehr erfahren

Ich suche
effiziente Fortbildungen und
Praxistipps von Profis

Ihr passendes Produkt

TUTORIALS

mehr erfahren
mehr erfahren

Wer ist denn für
die rechtlichen Inhalte der
Produkte verantwortlich?

Der Beratung dieser
Kanzlei im Energie-, Umwelt und
Arbeitssicherheitsrecht vertrauen
rd. 3.500 Unternehmen.

Die Rechtsinhalte stammen
von den Rechtsanwälten

Eine Auswahl unserer zufriedenen Kunden

Veranstaltungen

Veranstalter Datum Veranstaltung Beschreibung Aktion
23.05.2019 Energiemanagement: Update für Fortgeschrittene Energiemanagement-Systeme sind bei vielen Unternehmen erfolgreich eingeführt. Allerdings wird, was zwischen den Zeilen in der DIN EN ISO 50001 bereits angelegt war, nun mit den Normen ISO 50003 und 50006 konkretisiert. Die Freiheitsgrade in der Darstellung und Analyse von Kennzahlen, Zielen und Maßnahmen verringern sich folglich. Als Schwerpunkt der für viele Unternehmen noch umzusetzenden Anforderungen kann die explizite Darstellung einer „kontinuierlichen Verbesserung der energiebezogenen Leistung“ gelten.
18.06.2019 E-Mobility im Unternehmen – wie setze ich Elektromobilitätskonzepte sicher um? Der Workshop richtet sich an alle Unternehmen, die derzeit den Aufbau von Ladeinfrastruktur planen oder bereits Ladesäulen und Elektrofahrzeuge betreiben. Gemeinsam mit Ihnen gehen wir anhand von vielen Praxisbeispielen der Frage auf den Grund, welche energierechtlichen Pflichten Unternehmen Sie nach dem EnWG, dem EEG, dem StromStG oder der Ladesäulenverordnung beachten müssen. Dazu geben wir Ihnen einen Überblick zu unterschiedlichsten Umsetzungsmöglichkeiten, zeigen deren Vor- und Nachteile auf und geben Ihnen Praxistipps an die Hand.
20.08.2019 Workshop: Der Weg zum „richtigen“ Messkonzept nach EEG und ISO 50001 Nachdem viele Unternehmen ihre Drittmengen bestimmt und ihre Meldepflichten zum 31.05. erfüllt haben, müssen Sie ein rechtskonformes Messkonzept errichten. Wir können davon ausgehen, dass im Zuge einer Gesetzesänderung die Frist hierfür im EEG um ein Jahr auf den 01.01.2021 verlängert wird. Im Zusammenhang mit der Errichtung des Messkonzepts stellen sich schon nach dem EEG vielfältige Praxisfragen: Welche Drittverbräuche müssen zwangsweise über geeichte (1/4 h-) Zähler abgegrenzt werden? Wann darf wegen eines unvertretbaren Aufwandes geschätzt werden? Welche Schätzgrundlagen sind ggf. rechtskonform? Alles Fragen, die wir in unserem Workshop klären werden. Grundlage werden dabei u.a. Praxisbeispiele sein, die wir gemeinsam mit Herrn Prof. Dr.-Ing. Bauer aufarbeiten werden. Weitere Anforderungen an das „richtige“ Messkonzept kommen aus der ISO 50015 als Ergänzung der ISO 50001. Welche Vorgaben dies sind, werden uns die Fachleute von cp energie (https://www.cp-energie.de) erläutern.
04.09.2019 Workshop für Fortgeschrittene: Update zum Strom- und Energiesteuerrecht für Unternehmen Das Jahr 2019 bringt für Unternehmen diverse praxisrelevante Neuerungen im Strom- und Energiesteuerrecht mit sich. Unser Update zeigt Ihnen die wesentlichen Änderungen und aktuelle Entwicklungen auf: u.a. Neuregelung der Stromsteuerbefreiungen für Eigenerzeugungsanlagen ab 1. Juli 2019 („Kleine Stromsteuernovelle“), Anpassung der Definition des „Verwenders“ von Energieerzeugnissen, Erfahrungen bei der Drittmengenabgrenzung, Einschränkung der Stromsteuerentlastung für produzierende Unternehmen bei „verlängerter Werkbank“ (§ 15 Abs. 8a StromStV).
29./30.10.2019 Workshop Energie- und Umweltrecht für Einsteiger Wie im vergangenen Jahr bietet Ihnen dieser speziell für energieintensive Unternehmen konzipierte Workshop die Möglichkeit, sich in anderthalb Tagen einen Überblick über das Energie- und Umweltrecht zu verschaffen und sich über hochaktuelle Problemfelder sowie spannende Entwicklungen zu informieren. Gerade das Energierecht ist ein zunehmend komplexes Rechtsgebiet, in dem es für Unternehmen unerlässlich ist, (Gesamt-)Zusammenhänge, Begünstigungsmöglichkeiten und Neuerungen „auf dem Schirm zu behalten“. Im Umweltrecht gilt es zwingend Risiken im Produktionsbetrieb zu identifizieren und Haftungsfälle zu vermeiden. Compliance ist das Stichwort!“
06.11.2019 Kundenanlagen im Visier der Rechtsprechung
  • Aktuelle Beschlüsse der BNetzA und Rechtsprechung
  • Hält Ihre Kundenanlage den neuesten Anforderungen stand?
  • Praxistipps:
    • Rechtssichere Ausgestaltung der Kundenanlage Der Weg ins geschlossene Verteilernetz
27.11.2019 Compliance und persönliche Haftungsrisiken – Wer haftet wann? - Verantwortung und Haftung bei der Verletzung energierechtlicher Melde- und Anzeigepflichten, umweltrechtlicher Betreiberpflichten sowie arbeits- und produktsicherheitsrechtlicher Organisationsanforderungen etc.
- Wann haftet die Geschäfts- oder Abteilungsleitung persönlich?
- Wie funktioniert eine wirksame Pflichtendelegation, welche Haftungsrisiken lassen sich outsourcen?
- Aus der Praxis: Aktuelle Haftungsfälle aus den Bereichen Energie, Umwelt, Arbeits- und Produktsicherheit